Themen

24.02.2014, 20:04 Uhr | Bundesregierung
Auslandseinsätze der Bundeswehr
International Verantwortung übernehmen
 

 

Deutsche Soldaten werden weiter in Afghanistan und Mali eingesetzt. Der Deutsche Bundestag hat das Mandat für die ISAF-Mission der NATO verlängert. Danach können bis zu 3.300 Soldatinnen und Soldaten in Afghanistan eingesetzt werden, längstens jedoch bis zum 31. Dezember 2014. Eine neue Mission zur Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte soll Anfang 2015 beginnen.

Das Training für die malischen Streitkräfte soll verstärkt werden. Das Mandat für die EU-geführte AusbildungsmissionEUTM wurde unter Anhebung der personellen Obergrenze auf 250 Soldaten verlängert.

Beide Mandatsverlängerungen zeigen, dass Deutschland seine Verantwortung im Rahmen der Vereinten Nationen und den internationalen Bündnissen übernimmt. In mehr als einem Dutzend Auslandseinsätzen sind derzeit 4.750 Soldatinnen und Soldaten eingesetzt. Der größte Anteil ist in Afghanistan.

 

Somalia

Grafik: Pfeilgrafik Weiterlink

Drei Missionen für Somalia

Grafik: Pfeilgrafik Weiterlink

Informationen zur Operation Atalanta

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.