Themen

25.05.2015, 18:22 Uhr | Stadt Oldenburg
Oldenburger Promenade: Eine Eintrittskarte für drei Konzerte
6. bis 14.Juni 2015
 

 

l
 



Klassik, Jazz und Weltmusik, Rezitationen und Vocalkunst: Die Oldenburger Promenade setzt jedes Jahr ein frühsommerliches kulturelles Glanzlicht. Mit einem abwechslungsreichen und ansprechenden Programm lädt das Internationale Musikfestival zum Promenieren durch die Welt der Musik. 

Konzerte erklingen in den schönsten Sälen der Stadt, so zum Beispiel im Oldenburger Schloss, in der Lambertikirche, im Prinzenpalais, im Glaspavillon des Schlossgartens und auf der Bühne im Park der Gärten in Bad Zwischenahn. Neben den klassischen Promenaden werden auch Cocktailpromenaden (zwei Programme und ein Cocktail) sowie „Promenaden für kleine Leute“ angeboten. Außerdem steht eine JazzNacht auf dem Programm und es gibt speziell für Promenaden-Neulinge Joker-Tickets für nur ein Konzert.

l
 

Wie funktioniert die klassische Promenade?
Mit einer Eintrittskarte können Besucher der Oldenburger Promenade drei 45-minütige Konzerte hören und in den Pausen durch die historische Altstadt flanieren. Im Schlosshof besteht Gelegenheit für einen kleinen Snack und anregenden Austausch. So wird Musik unterschiedlichster Stile mit stimmungsvollen Abendspaziergängen und kulinarischen Genüssen kombiniert. 

Über die Promenade
Mit dieser besonderen Mischung ist die Oldenburger Promenade seit 1997 weit über Oldenburgs Grenzen hinaus zu etwas Außergewöhnlichem in der Landschaft der Musikfestivals avanciert. Außergewöhnlich ist dieses Festival aber auch noch aus einem weiteren Grund: Die Oldenburger Promenade ist keine zugekaufte Veranstaltung, sondern mit dem Engagement vieler Oldenburger entstanden. Sie könnte in dieser Form an keinem anderen Ort der Welt stattfinden. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Oldenburger Promenade »